Donnerstag, 30. März 2017

Mein Lieblingsgadget

http://saskisnerdtalk.de/technik/dein-liebligsgadget-blogparade

Ein sehr interessantes Thema, was du dir da ausgesucht hast, auch wenn ich mich selbst erst einmal darüber informieren musste, was ein Gadget überhaupt ist.
Nachdem ich das jetzt weiß, kann ich über mein Lieblingsgadget berichten. Dabei handelt es sich schlicht und ergreifend um meinen MP3-Player, den ich vor rund zehn Jahren geschenkt bekommen habe. Geriet dieser für über sieben Jahre in Vergessenheit, kann ich heute darauf nicht mehr verzichten. Nachdem ich vor zwei Jahren begann, mich mehr für Musik zu interessieren, kaufte ich mir bald meine ersten Alben und spielte den Inhalt auf meinen MP3-Player. Und so kann ich darauf heute nicht mehr verzichten. Immer, wenn mir langweilig ist, dann nehme ich mir den MP3-Player, stecke die Kopfhörer an und höre meine Lieblingsmusik. Auch die letzte Sache, die ich am Ende eines Tages mache, ist, dass ich mindestens ein Lied (je nach Zeit können es auch über 50 Lieder werden) anhöre auf diesem Gerät.
Bei dieser Blogparade habe ich auch mal deinen Blog angeschaut. Mir ist hier wieder klargeworden, warum The Trendagainster der richtige Name für mich ist. Zwar bist du voll und ganz mit deinem Beruf in der Materie Internet eingearbeitet, jedoch bist du so modern, wie die heutige jüngere Generation halt eben ist. Ich weiß ja nicht, welche Altersklassen du in deinem Blog ansprechen willst, aber ich schätze mal Personen, die über 60 sind, werden mit deinem Blog nicht viel anfangen können. Daher gebe ich dir den Hinweis, all die Fremdwörter, die aus dem Englischen stammen entweder zu erklären oder gleich einzudeutschen.
Ich bin ehrlich nicht interessiert am Internet, soziale Netzwerke brauche ich nicht. Da ich aber, im Gegensatz zu dir keine berufliche Idee habe, startete ich einen YouTube-Kanal und diesen Blog. Beides soll andersdenkenden Menschen Mut geben, so zu sein, wie sie halt sind.
Wenn diese Aktion nichts bringt, entferne ich diese Dinge wieder und nehme mein Apparat, den MP3-Player, und baue mich selbst wieder auf.

Keine Kommentare:

Kommentar posten